Gabardine

  • Anzugstoff - Trevira Wolle - braun
    34,99 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
  • Anzugstoff - Trevira Wolle - oliv
    34,99 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
  • Trevira-Hosenstoff - senf
    12,99 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
  • Stretch-Gabardine - uni - schwarz
    34597:33148 34597:33149 34597:33150 34597:33250 34597:34597
    26,99 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
  • Stretch-Gabardine - uni - hellgrau
    33250:33148 33250:33149 33250:33150 33250:33250 33250:34597
    26,99 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
  • Stretch-Gabardine - uni - anthrazit
    33150:33148 33150:33149 33150:33150 33150:33250 33150:34597
    26,99 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
  • Stretch-Gabardine - uni - navy
    33149:33148 33149:33149 33149:33150 33149:33250 33149:34597
    26,99 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
  • Stretch-Gabardine - uni - dunkelgrau
    33148:33148 33148:33149 33148:33150 33148:33250 33148:34597
    26,99 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Gabardine Meterware für Kostüme, Mäntel und Kleider

Gabardine Stoffe zählen zu den Bekleidungsstoffen, die sich aufgrund ihrer Gewebestruktur für die Anfertigung eleganter Kostüme, sportlicher Hosen und stilvoller Kleider eignen. Gabardine besteht aus einem dichten Kammgarngewebe, das in der Regel aus reiner Wolle, Baumwolle oder einem Mischgewebe hergestellt wird. Das Gewebe besitzt aufgrund seines sehr steilen Köpergrades feine diagonale Linien, die du bei genauerem Hinsehen auf der rechten Stoffseite erkennst. Da Gabardine-Stoffe einfach zu verarbeiten sind, können auch Anfänger gut mit dem Stoff umgehen.

Bekleidung aus Gabardine Stoffen – hochwertig und elegant

Gabardine ist sehr vielfältig einsetzbar, wenn es um die Verarbeitung geht. Im weitesten Sinne ist der Gabardine mit Jeansstoff vergleichbar, zumal die Webart ähnlich ist. Durch die sehr dichte Gewebestruktur ist der Stoff vergleichsweise fest und widerstandsfähig. Der steile Köpergrad, der als feine, rippenähnliche Struktur wahrnehmbar ist, sorgt dafür, dass Bekleidung aus Gabardine sehr körpernah sitzt ohne dich dabei einzuengen. Moderne Varianten, darunter auch viele Angebote in unserem Onlineshop, besitzen einen geringen Elasthan-Anteil. Die Bezeichnung lautet dann Stretch-Gabardine. So kommt es, dass der Stoff zwar sehr strapazierfähig und relativ faltenlos ist,
dabei aber längst nicht so steif ausfällt wie reiner Baumwollstoff ohne diagonal verlaufende Gewebestruktur.
Das feine Rippenmuster verleiht Gabardine optisch ein edles Finish.
Du kannst Gabardine Stoff kaufen und verwenden für:
- Businesskleidung wie elegante Kostüme und Hosenanzüge
- Trenchcoats
- Jacken und Blazer
- Westen
- Sakkos
- Hosen
- Röcke
- Kleider
Die Looks, die bei der Verarbeitung von Gabardine Meterware erzeugt werden, reichen vom Stil her von elegant bis sportlich. Unter den Schnittmustern für Damen bei stoffolino findest Du gewiss viele Anregungen, um Dich an Deiner Nähmaschine kreativ auszutoben. Ob ein Schnittmuster für Gabardine Stoffe ausgelegt ist, erfährst du im jeweiligen Schnittmuster unter dem Punkt „Stoffempfehlung“.

Gabardine Stoff kaufen und verarbeiten: Das musst du beachten

Aufgrund seiner Gewebestruktur und Materialzusammensetzung sind Gabardine Stoffe nicht nur optisch, sondern auch in den Möglichkeiten zur Verarbeitung sehr abwechslungsreich. Grundsätzlich ist Gabardine auch für Nähanfänger geeignet, da sich der Stoff gut zuschneiden lässt und sich an den Kanten – nicht wie Baumwolljersey – einrollt. Dennoch solltest du, bevor du startest, einige Hinweise zur Handhabung und Pflege mit der Meterware beachten.
Bei dtoffolino kannst du hochwertigen Gabardine Stoff kaufen, der am besten zu deinem Nähprojekt passt. Hast du dich für ein Schnittmuster entschieden und geht es an den Zuschnitt, empfehlen wir dir, den Stoff stets einlagig zuzuschneiden. Zwar ist es bei manchen Schnittmustern üblich, die Meterware doppelt im Stoffbruch zu legen. Durch die Köperbindung bei Gabardine, also die diagonale Gewebestruktur, können sich die Fasern beim Zuschneiden verziehen, wenn der Stoff doppelt liegt. Um einen geraden Schnitt zu erzeugen, solltest du insbesondere bei Gabardine auf eine scharfe Stoffschere oder einen Rollschneider zurückgreifen.
Bei der Wahl der Nadel und des Garns bei deiner Nähmaschine kannst Du ruhig auf eine Universalnadel der Stärke 70 oder 80 sowie auf Polyestergarn zurückgreifen. Je feiner der Gabardine Stoff ist, desto kürzer solltest du die Stichlänge wählen, um ein sauberes Nahtbild zu erzielen.

So pflegst du Gabardine Stoffe richtig

Gabardine benötigt eine etwas andere Pflege als etwa Jersey oder Leinen. Mit einer 40°C-Schonwäsche machst du prinzipiell nichts verkehrt. Ist der Stoff jedoch besonders fein, kannst du Bekleidungsstücke aus Gabardine natürlich auch in die Reinigung geben. Trockner sind hingegen tabu. Stattdessen hängst du nach der Wäsche die Kleidung auf einen Bügel (besser kein Holzbügel) und lässt ihn formgerecht an der Luft trocknen. Beim Bügeln verwendest du am besten ein Bügeltuch.
Ist das Bügeleisen nämlich zu heiß, können Abdrücke auf dem Gabardine Stoff entstehen, der sich in der Regel nicht mehr rauswaschen lässt.
Bist du prinzipiell sorgsam in der Pflege mit Deinen Kleidungsstücken aus Gabardine, wirst du jedoch im Gegenzug sehr lange Freude an ihnen haben.